Termine nach Vereinbarung (auch am Wochenende) 030 ­— 69 39 585

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Veränderungen rund um das Thema Kinderwunsch und Schwangerschaft sind besonders einschneidend, aufregend und beeindruckend, oftmals auch verunsichernd oder mit Ängsten behaftet.

Der Wunsch, schwanger zu werden, die Zeit der Schwangerschaft selbst als auch das Leben mit einem Neugeborenen sind Phasen, in denen unser Leben auf den verschiedensten Ebenen in Bewegung kommt, in denen oftmals ganz neue Bedürfnisse, Fragen und Gefühlslagen, manchmal Entfremdungs- (vom eigenen Körper, von der Partner*innenschaft, von der Familie), Ohnmachts- und Hilflosigkeitsgefühle und Ängste entstehen und/oder (wieder verstärkt) zu Tage treten.

Ich begleite und unterstütze Sie in diesen besonderen Zeiten – in geschütztem Rahmen, individuell, achtsam und in vertrauensvoller Atmosphäre, flexibel angepasst an die verschiedenen Phasen und ihre ganz eigenen Bedürfnisse.

Therapie Berlin Coaching

Gerade beim Thema unerfüllter Kinderwunsch kann Beratung und psychologische Begleitung und Unterstützung sehr hilfreich sein. Sie kann zu mehr Klarheit im individuellen Umgang mit dem Wunsch und ggfs. den verschiedenen Möglichkeiten und Methoden führen, zur Stressbewältigung bei Angst, Wut, Trauer, Hilflosigkeits-, Ohnmachts- und Entfremdungsgefühlen (vom eigenen Körper, von der Partner*innenschaft, von der Familie), zur Bewältigung von Beziehungsproblemen (in der Partnerschaft aber auch im weiteren Umfeld, z.B. innerhalb von Freundschaften, im Kolleg*innenkreis) beitragen und zu mehr Gelassenheit führen.

Als zertifizierte BKiD-Kinderwunschberaterin, systemische Einzel-, Paar und Familientherapeutin, Heilpraktikerin und Hypnotherpeutin stehe ich Ihnen zur Seite.

Begleitung vor der Schwangerschaft, bei (unerfülltem) Kinderwunsch und während einer Kinderwunschbehandlung

Die Frage, ob, wann und ggfs. wie eine Frau bzw. ein Paar schwanger werden möchte ist oftmals eine sehr herausfordernde – für die Frau selbst und ggfs. für Ihre Partnerschaft. Viele Paare sind sich oftmals nicht einig darüber, ob ein Kind in die Beziehung passen könnte, wann ein geeigneter Zeitpunkt wäre, wie sie mit dem Kinderwunsch umgehen sollen. Und auch für viele Singelfrauen/Solomütter stellt sich die Frage, wie sie sich ihren Kinderwunsch erfüllen können (z.B. mit Hilfe einer Samenspende, im Rahmen von Co-Parenting, etc.).

Auch der Versuch ein Kind zu bekommen gestaltet sich oft schwer, wird zum emotionalen, physischen (und manchmal auch finanziellen) Kraftakt: das Leben dem Zykluskalender nachzuordnen, dominiert zu sein von dem Gedanken, wann es endlich klappt, das Warten, ob es diesmal geklappt hat, die Enttäuschung, wenn es (wieder) nicht geklappt hat, die Entfremdungsgefühle gegenüber dem eigenen Körper und manchmal auch dem der Partner*in, ggfs. Hormone einzunehmen, in sterilen Klinikräumen diverse Untersuchungen und ggfs. Kinderwunschbehandlungen über sich ergehen zu lassen. All das ist für viele Frauen und Paare unglaublich belastend.

In dieser aufgeladenen und oftmals belastenden Zeit kann Beratung und Begleitung helfen, Bedürfnisse, Wünsche, Befürchtungen und Ängste zu besprechen, um Anspannungen loslassen, Perspektiven klären, Handlungs- und Bewältigungsstrategien entwickeln zu können.

Ich bin zertifizierte Kinderwunschberaterin und Teil des bundesweiten Netzwerks der psychosozialen Berater*innen bei unerfülltem Kinderwunsch in Deutschland. Seit vielen Jahren berate und begleite ich Singels und Paare bei unerfülltem Kinderwunsch und ungewollter Kinderlosigkeit. Als systemische Einzel- und Paartherapeutin, als Hypnotherpeutin und Heilpraktikerin stehe ich Ihnen zur Seite

Begleitung in der Schwangerschaft
Die Zeit der Schwangerschaft ist oft eine Zeit zwischen Hoffen und Bangen – nicht nur, wenn es vielleicht schon glücklos verlaufene Schwangerschaften davor gab. Nicht umsonst werden gerade die ersten dreizehn Schwangerschaftswochen als „Phase der Anpassung“ bezeichnet. Körper und Seele haben eine gewaltige Umstellung zu bewerkstelligen – während einer Schwangerschaft verändert sich so vieles und wenig bleibt wie zuvor. Selbst Frauen, deren Schwangerschaft ohne „Reibereien“ verläuft, fühlen sich phasenweise auch immer wieder verunsichert oder wünschen sich einfach eine Ansprechpartnerin, mit der sie ihre Gefühle, Wünsche und Fragen besprechen und teilen können.

Gerade wenn frau sich entschieden hat, (noch) nicht „aller Welt“ von der Schwangerschaft zu erzählen oder sie selbst und ihr*e Partner*in, Familie, Freunde sehr eingespannt sind in Beruf, Familie, Partnerschaft, Aktivitäten ist es ja trotzdem so, dass diese einen beschäftigt. Und das Tag für Tag.

Werdende Mütter möchten ihre Hoffnungen und Sorgen meist auch gerne besprechen, die regulären Vorsorgeuntersuchungen finden regulär jedoch nur alle vier Wochen statt, wobei zumeist dann auch nur die medizinischen Aspekte im Mittelpunkt stehen. Die Befindlichkeiten insbesondere in den Wochen dazwischen machen viele Mütter also nicht selten nur mit ihrem/ ihrer Partner*in oder gar nur sich selbst aus.

In der Schwangerschaft begleite ich Frauen, die den Veränderungen, die sich in Körper und Seele, im Leben und Erleben vollziehen, in geschütztem Rahmen Aufmerksamkeit schenken wollen. Es gibt Raum, über Gefühle, die Vorfreude, ggfs. Beschwerden und Fragen zu sprechen. Und ich bin auch da für Frauen, wenn eine Schwangerschaft (zeitweise) durch Kummer, Konflikte, Nöte, Sorgen und Ängste überschattet wird.

Gerne berate ich Sie auch bei häufigen Schwangerschaftsbeschwerden wie z.B.

Erbrechen und Übelkeit
Sodbrennen
Blähungen und Verstopfung
Nacken-, Rückenbeschwerden
Blasenreizung oder Blasenentzündung
(wiederkehrende) Scheidenpilzinfektionen
hormonell bedingte Stimmungsschwankungen
Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe
Unsicherheiten bzgl. der Schwangerschaft, der Geburt und der „Zeit danach“
Aufbrechen von Konflikten und (alten) Ängsten

Begleitung nach der Schwangerschaft
Nach der Geburt eines Babys steht oft die ganze Welt auf dem Kopf. So vieles ist neu und so vieles ist ganz anders als erwartet. In der ersten Zeit mit dem Kind, auch wenn es noch so sehr erwartet und erwünscht war, stoßen viele Eltern an ihre Grenzen. Für das große Glück, auf das sich die Eltern gefreut haben, bleibt im Alltag manchmal wenig Raum.

Durch Schlafmangel, die fehlende Zeit für sich selbst und ggfs. die Partnerschaft, den Rollenwechsel, das Gefühls- und Hormonchaos, die Unsicherheit, was das Kind braucht fühlen sich viele Eltern erschöpft, ausgelaugt, besorgt und am Rande Ihrer Kräfte.

Ich begleite und unterstütze Sie als frische Familie beim Ankommen in der Realität des Eltern(da-)sein, je nach Situation in individuell gestalteten Abständen. Ich bin für ihre großen und kleinen Fragen, Ihre Sorgen und Nöte da. Dabei ist für Themen wie belastende Geburtserlebnisse, postpartale Anpassungsschwierigkeiten, postpartale Depressionen ebenso Raum wie für Fragen, ob und wie sich das Kind gut entwickelt oder wie Sie als Eltern und Paar Ihren Alltag befriedigender gestalten können, ganz orientiert an Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Abschied vom Kinderwunsch
Wenn das Wunschkind trotz aller unternommenen Versuche und medizinisch vorhandenen Möglichkeiten nicht kommt bedeutet das für viele, sich endgültig von diesem Traum zu verabschieden und neue Zukunftspläne entwickeln zu müssen. Viele Frauen und Paare geraten in dieser Situation, die sie oft persönlich und ggfs. die Partnerschaft vor eine sehr große Herausforderung stellt, in eine tiefe Krise. Viele Frauen und viele Paare beschreiben diese Phase als furchtbarste Phase in ihrem Leben.

Der Weg bis zur Gewissheit, dass es kein leibliches Kind geben wird, war oftmals mit so vielen Tiefschlägen gespickt, dass es lange Zeit braucht, um einen Umgang damit zu finden und das Leben neu auszurichten. Über teilweise Jahre die Ratschläge Ahnungsloser ertragen zu müssen und/oder die Schwangerschaften von Kolleg*innen, Freund*innen, Verwandten trafen jede*n ins Mark, die/der die Sehnsucht nach einem Kind in sich trägt. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Gefühlsachterbahn, die viele Kinderlose erleben. Auch Versagensgefühle, Entfremdungsgefühle vom eigenen Körper und der Sexualtität, die Enttäuschungs-, Hilflosigkeits-, Ohnmachts- und Neidgefühle nagen tief.
Der Leidensdruck ist sehr hoch, wenn man/frau Sehnsucht nach einem leiblichen Kind hat, und es einfach nicht klappt / geklappt hat.

Ich helfe Ihnen dabei, die Phase „zu überstehen“, Abschied zu nehmen, über den Verlust hinwegzukommen, ein neues Bild von sich selbst und ggfs. als Paar zu entwickeln, bei der Akzeptanz und der Bewältigung der ungewollten Kinderlosigkeit, dabei, neue Lebensvisionen zu entwickeln und Wege zu finden, ein zufriedenes, erfülltes Leben zu führen.